Sole-Luft und Wellness in Bad Kreuznach

  • Durchatmen in der Sole-Luft im Salinental (nur 4 km von uns), dem größten Freiluft-Inhalatorium Europas
  • Wellness der Premium-Klasse im Bäderhaus Bad Kreuznach
  • Entspannen im Solewasser der Crucenia-Thermen
  • Richtig Abschalten in der Salzgrotte direkt an der Nahe
  • Spazieren, Radfahren, Wandern durch ein traumhaft idyllisches Tal und in den vielen Parks von Bad Kreuznach

Hackenheim liegt direkt bei der schönen Kurstadt Bad Kreuznach. Direkt in der Stadt und darüber hinaus kann man von Park zu Park spazieren, immer umgeben von einem idyllischen, mediterranen Panorama.
Hier können Sie am Naheufer entlang spazieren (oder mit dem Rad, dem Tretroller oder den Inline-Skatern fahren!), im Kneipp-Becken herumwaten und dabei die entspannende, heilsame Sole-Luft einatmen. Das Salinental ist mit seinen Gradierwerken das größe Freiluftinhalatorium Europas. Das traumhafte Felsenpanorama mit unberührten Wäldern rahmt das verwunschene Nahetal ein. Hier fällt es leicht, abzuschalten und durchzuatmen.

Das wunderschöne Bäderhaus direkt am Kurpark macht Wellness-Liebhaber glücklich. Die Crucenia-Sole-Therme wird aus den Salzquellen im Bad Kreuznacher Salinental gespeist. Das wussten schon die Kelten und Römer zu schätzen, weshalb sie sich nur zu gerne in der schönen Nahestadt aufhielten.

Ein Naturparadies mitten in Deutschland

Die Natur rund um Nahe, Glan und Rhein ist spannend.
Denn hier findet man noch so manches Eck, wo sie sein darf, wie sie ist. Hat man die Weinhügel Rheinhessens hinter sich gelassen und nähert sich den bezaubernden Flusstälern, taucht man ein in die wilde Welt Deutschlands. Wo man still wird. Wo auf einmal die ganz kleinen Dinge ganz groß sind. Mit etwas Glück kann man bei einer Kanu-Tour auf dem Glan Eisvögel an sich vorbeihuschen sehen und an den Ufern der Nahe die seltene Würfelnatter beobachten.

  • Felsen, Auen, Wälder, romantische Flusstäler
  • mediterranes, trockenes Klima
  • eine für Deutschland einzigartige Flora und Fauna
  • die größte Steilwand nördlich der Alpen, der Rotenfels

Atemberaubend – der Rotenfels

Der Rotenfels ist die größte Steilwand nördlich der Alpen. Es ist die Kante eines Rhyolithmassivs, das vor vielen Millionen Jahren aus erstarrtem Magma entstand. Vom 300 Meter hohen Aussichtspunkt, der Bastei, bietet sich ein großartiger Ausblick zur Ebernburg und bis in das Nordpfälzer Bergland. Im Tal unten schlängelt sich die Nahe ihren Weg durch verwunschene Auwiesen. Traumhaft.

Radfahren und Wandern in mediterraner Natur

Traumhaft schöne Touren, ausgebaute Strecken – ob durch Flusstäler, vorbei an Wiesen und Weinbergen, über hohe Felsen, durch grüne Wälder – rund um das Nahetal bis hin nach Bingen ist alles für aktive Entdecker dabei. Wir statten Sie mit hervorragenden Wanderkarten aus. Für jede Fitness gibt es die passende Strecke: ob flach und entspannt, mittelschwer über Hügel oder steil und anspruchsvoll über Stock und Stein mit dem Mountainbike.
Hier können Sie schon vorab ein paar ausgewählte Routen anschauen: >> Das Wanderparadies rund um Bad Kreuznach entdecken.

Kanufahren auf dem Glan

Der Glan schlängelt sich in zahlreichen Windungen durch das sein ganz liebevolles, idyllisches Tal. Hier gibt es ganz urwaldartige Streckenabschnitte mit ruhig fließendem Wasser, immer wieder aber auch kleines Strömungen, vorbei an Wiesen und Baumalleen. Die Natur ist hier noch intakt, Libellen und Wasservögel lassen sich vom Fluss aus ungestört beobachten.

Gefühlserlebnis für die Füße

Der Barfußpfad in Bad Sobernheim ist ein Abenteuer für die ganze Familie. Natürlich, ungezwungen und voller Naturentdeckungen ist ein Ausflug entlang der Nahe auf Deutschlands längstem und einzigem Pfad dieser Art.

Und ganz besonders am Barfußpfad im romantischen Staudernheim gelegen: Das Natur- und Mitmach-Museum “Nahe der Natur” mit wildem Naturerlebnis und spannenden Ausstellungen zum Thema Naturschutz – echt und zum Anfassen. Für eine kleine Auszeit lädt das Bio-Hof-Café der Familie Altmoos ein.

Von der Römerzeit übers Mittelalter bis zu den Helden unserer Kindheit

Bad Kreuznach – oder vielmehr “Cruciniacum” – war schon zur Römerzeit ein beliebtes Ausflugsziel. Noch heute kann man in den Grundmauern einer einst herrschaftlichen Villa der Eroberer wandeln. Der Schlosspark mit seinem Museum und Theater für Puppenkultur lässt Kulfurfreunde staunen.

Folgt man der Nahe bis zu ihrer Mündung in den Rhein nach Bingen, erwartet einen dort die Wächterin am Rhein, die Germania, mit ihrer herrschaftlichen Erscheinung. Die märchenhaften Burgen und Schlösser entlang des Rheins entführten in erhabene Mittelalterzeiten.

Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg

Die Faszination an Leben und Wirken Hildegard von Bingens ist bis heute groß.
Die Äbtissin, Dichterin, Theologin, Natur- und Heilkundlerin lebte zeit ihres Lebens in der Nahe-Region. Auf den Spuren der Gelehrten können Sie ab Herbst 2017 wandern: Derzeit entsteht hier der Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg, der an verschiedenen Lebensstationen der wohl berühmtesten Persönlichkeit des Mittelalters vorbeiführt. Der Weg führt von Idar-Oberstein nach Bingen und wird am 9. September 2017 mit einem Festakt eröffnet.

Das Nahetal – ein Naturparadies

Willkommen in Bad Kreuznach

Salinen – Was ist das eigentlich?